Fettabsaugung / Liposuktion

Die unterschiedlichsten angelegten Fettpolster am Körper können sogar dünne Menschen deformiert erscheinen lassen. Diese hartnäckige Fettablagerung reagieren nicht auf körperliche Bewegung oder Diäten. Es gibt kritische Stellen, wie: Bauch, Beine, Gesäss, Taille und Hüften wo sich die Fettpolster häufiger anlegen. Die Fettabsaugung ist ein plastischer Eingriff, in dem das Fett aus dem Körper abgesaugt wird, mittels einer langen, sehr dünnen stumpfen Nadel, die mann Kanüle nennt. Die Kanüle wird über einen kleinen Hautschnitt eingeführt, und die Unterhautfettzellen werden durch die Kanüle durchtrennt und die überschüssigen Fettträubchen per Unterdruck herausgesaugt.

Aufenthalt in der Klinik: 1-3 Nächte
Fadenentfernung: nach 3 Wochen
Beruflich und gesellschaftlich wieder einsatzfähig: nach 1-2 Wochen
Keine Vorauszahlung erforderlich!
Bezahlung erfoglt am Tag der Operation vor dem Eingriff in Bar.


Wir benötigen folgende Untersuchungen für die Liposuktion

Routine Laborwerte groß

Im weiterem:

*Vermeidung von übermässigem Alkoholgenuss und Rauchen.
*14 Tage vor der Op bitte die blutgerinnungshemende Medikamente u.a. Aspirin absetzen.
*Falls Sie regelmässig Medikamente nehmen, bitte besprechen Sie deren Einnahme oder Absetzung mit dem operierendem Arzt.
*6 Stunden vor der Op dürfen Sie nichts essen (auch kein Kaugummi oder Bonbon) und trinken, oder Rauchen.
*Vor dem Eingriff müssen Kontaktlinsen, Prothesen, Ringe, Schmuck, Piercings, sowie Make-up entfernt werden.
*Die Operation kann nich im Zeitraum der monatlichen Periode durchgeführt werden.

Die Fettabsaugung wird in der Regel bei einer Vollnarkose durchgeführt, nur kleinere Eingriffe können ambulant oder mit einer lokalen Betäubung erfolgen. Die dauer des Eingriffs hängt vom Areal und Zahl der Fettpolster ab, ungefähr 1-1,5 Stunden. Die Patienten entscheiden sich meistens bei einer Fettabsaugung für mehrere Areals, dies kann die Dauer erhöhen. Bei der Fettabsaugung werden kleine Hautschnitte gemacht, durch die Flüssigkeit mittels einer Nadel eingeführt wird, die das Fettabsaugen erleichtern. Danach wird eine spezielle Kanüle unter die Haut geführt. Die Kanüle wird in die Problemenzonen gesteuert und durch die Vibration wird das Fettgewebe aus dem Körper ausgepumpt. Zum Schluss werden die Einschnitte zusammen genäht und je nach Areal in einem engem Verband gezogen.


Referenzen